zum Inhalt springen

JProf. Dr. Gönül Dogan

Forschungsschwerpunkte

Dr. Dogan's aktuelle Forschung konzentriert sich hauptsächlich auf das Verhalten von Gruppen. Sie interessiert sich für die Auswirkungen von Gruppenidentität, Mobbildung, Schwächung der Moral durch Gruppen und Gruppenentscheidungen.

Curriculum Vitae

Gönül Dogan ist seit Mai 2015 Juniorprofessorin für Unternehmensentwicklung und Wirtschaftsethik an der Universität zu Köln. Sie erwarb einen B. Sc. in Wirtschaftsingenieurwesen und einen M.A. in Wirtschaftswissenschaften an der Bilkent Universität in Ankara. Dr. Dogan schloss ihr Promotionsstudium mit einer Dissertation über soziale Netzwerke und Verhaltensökonomie ab und erhielt 2009 ihren Doktortitel von der Universität Tilburg. Vor ihrer Tätigkeit am Seminar für Wirtschaftsethik und Unternehmensentwicklung an der Universität zu Köln war sie Assistenzprofessorin an der Universität Amsterdam.
Ihre wissenschaftliche Arbeit wurde in Fachzeitschriften wie Nature Human Behavior, Experimental Economics und Games and Economic Behavior veröffentlicht.

Zuständigkeitsbereiche

Administrative Verantwortlichkeiten

  • Verwaltung von Masterarbeiten

Lehrtätigkeiten

Veröffentlichungen

D. Alempaki, G. Doğan & S. Saccardo. 2019. Deception and reciprocity, Experimental Economics, 22, 980-1001.

K. Abbink & G. Doğan. 2019. How to choose your victim, Games and Economic Behavior, 113, 482-469.

G. Doğan. 2018. Collusion in a buyer–seller network formation game. Journal of Economic Behavior & Organization, 155, 445-457.

G. Doğan, L. Glowacki & H. Rusch. 2018. Spoils division rules shape aggression between natural groups, Nature Human Behavior, 2, 322-326.

G. Doğan, M. A. L. M. van Assen, A. van de Rijt & V. Buskens. 2009. The stability of exchange networks, Social Networks, 31(2), 118-125.